Ammengelege

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.047
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
In einem weisellosen Begattungsvölklein haben die Ammenbienen tüchtig losgelegt. Das Völklein war mit gut 300 Bienen noch gut besetzt. Mich hat interessiert, wieviele Ammenmütterchen nach dem Abschütteln in einen weissen Behälter am Abend zurückbleiben würden. Heiteres Raten ist angesagt....

Chrigel
 

Anhänge

  • Ammengelege 1.jpg
    Ammengelege 1.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 143
  • Ammengelege 2.jpg
    Ammengelege 2.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 141

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.564
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.047
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns werden verschiedene Bezeichnungen verwendet:
im Volksmund: Ammämüäterli, Druhnämüäterli
in der Fachsprache : Afterkönigin

Die grosse Eierzahl, ja, ja......lassen wir noch etwas raten. Wer bietet mehr?

Chrigel
 

Dommy

Mitglied
Registriert
20 März 2015
Beiträge
2.098
Punkte Reaktionen
6
Ort
Brandenburg
Imker seit
2015
Heimstand
Oberhavel, Brandenburg
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander-flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich könnte mir gut vorstellen, dass es auch unter Aterweiseln zu Revierkämpfen kommt. Daher tippe ich auf maximal Fünf.

Neugierige Grüße
DOMMY
 

pdfkungfoo

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2016
Beiträge
559
Punkte Reaktionen
0
Ort
Winterstettenstadt
Imker seit
2016
Heimstand
Garten hinterm Haus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Taranov-Methode?
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Noch 300 Bienen? Dann 20-30 Afterköniginnen....
 

Hoffmann Michi

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Dez. 2015
Beiträge
7.450
Punkte Reaktionen
66
Alter
52
Ort
Balve / Sauerland (NRW)
Imker seit
2016
Heimstand
Ja im Garten
Wanderimker
Nein, Aussenstände ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Modifiziert
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
maximal 2-3
 

Viktor

Mitglied
Registriert
11 Sep. 2011
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
6
Ort
Baden-Württemberg
Imker seit
2009-
Heimstand
ja
Wanderimker
umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander+ ZaDand
Schwarmverhinderung wie
Schwarm Control + Flugling
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also alle könnten sie nicht, ein dritel schätze ich könte es sein. Zwei fütern, eine stiftet. ca. 200 komten zurück.
Guten morgen an alle.
Gruß
 

bienehans

Mitglied
Registriert
31 Mai 2011
Beiträge
736
Punkte Reaktionen
0
Alter
41
Ort
Südtirol
Imker seit
2011
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
15 bis 20 Stück :-k
 

ManfredH

Mitglied
Registriert
26 Apr. 2012
Beiträge
996
Punkte Reaktionen
17
Alter
60
Ort
3123 Großhain
Imker seit
1975
Heimstand
Großhain
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da gebe ich auch meine Schätzung ab, 15% vermute ich, also 45 Drohnenmütterchen.
lg Manfred
 

Oberlausitz

Mitglied
Registriert
16 Aug. 2015
Beiträge
2.007
Punkte Reaktionen
71
Alter
48
Ort
Bautzen / Sachsen
Imker seit
2013
Heimstand
im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutsch normal im Magazin
Schwarmverhinderung wie
Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Heiteres Raten, da bin ich dabei und sage : EIN Drohnenmütterchen.

schöne Grüße Ronny
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.416
Punkte Reaktionen
10
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei einen Drohnenmütterchen bin ich dabei.
Walter
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.047
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Untersuchungen zu Bienen mit stärker entwickelten Eierstöcken, selbst in weiselrichtigen Völkern. In weisellosen Völkern haben tatsächlich Bienen im zweistelligen Prozentbereich Eierstöcke, die sie zum Ablegen von Eiern befähigen. So muss es auch in diesem weisellosen Begattungsvölklein eine grössere Zahl legende Arbeiterinnen gegeben haben - ihre Eierstöcke waren aber nur bescheiden entwickelt, sodass
sie allesamt flugfähig blieben. Im weissen 20 cm tiefen Hobbock war nach drei Stunden keine Biene mehr anzutreffen. Das wäre ein Hinweis dafür, dass das Abwischen drohnenbrütiger Völker abseits vom alten Standort kein Garant dafür ist, dass keine Ammenmütterchen zurückfliegen.
Chrigel

PS Das Schöne an dieser Frage ist, dass alle Antworten richtig sein können.:SM_1_11:
 

honeyworld

Mitglied
Registriert
2 März 2014
Beiträge
1.872
Punkte Reaktionen
0
Ort
Salzburg
Imker seit
2014
Heimstand
Salzburg
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da passt meine heutige Erkenntnis.
Ich habe vor ein paar Wochen einen drohnenbrütigen Ableger abgekehrt und die Beute am alten Standort mit neuen Waben aufgestellt. Der Bienen haben sich wieder eingefunden. Dazu gab ich nach ein paar Tagen eine schlupfreife Zelle und zur Verstärkung ein verdeckelte BW.
Heute bat sich folgendes Bild. Typisch Drohnenbrütige Zellen. Und die Königin spaziert munter herum. Keine Brut was terminlich passen könnte. Ich lasse das jetzt laufen und bin gespannt ob sich die Königin durchsetzt.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.564
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke für die Auflösung, ich hab da schon mit großer Spannung darauf gewartet. Solche Testversuche sollte man bei jeden Drohnen brütigen Volk machen, ich denke daraus könnte man wichtige Erkenntnisse erzielen.

Das wäre ein Hinweis dafür, dass das Abwischen drohnenbrütiger Völker abseits vom alten Standort kein Garant dafür ist, dass keine Ammenmütterchen zurückfliegen.

Mag ja sein, aber trotzdem haben sie keine Chance in andere intakte Völker zu gelangen.

Josef
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.047
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mag ja sein, aber trotzdem haben sie keine Chance in andere intakte Völker zu gelangen.

Josef

Das ist auch nicht der Grund meines Nachsatzes. Vielmehr denke ich an das Vorgehen, ein drohnenbrütiges Volk 20 m entfernt von der Beute abzukehren und dann den zurückkehrenden Bienen eine junge Königin zuzusetzen.

chrigel
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.047
Punkte Reaktionen
79
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mag ja sein, aber trotzdem haben sie keine Chance in andere intakte Völker zu gelangen.

Josef

Das ist auch nicht der Gedanke meines Nachsatzes. Vielmehr denke ich an das Vorgehen, ein drohnenbrütiges Volk 20 m entfernt von der Beute abzukehren und dann den zurückkehrenden Bienen eine junge Königin zuzusetzen.

Chrigel
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.290
Punkte Reaktionen
115
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Welches Vorgehen wäre dann empfehlenswert?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.564
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das ist auch nicht der Grund meines Nachsatzes. Vielmehr denke ich an das Vorgehen, ein drohnenbrütiges Volk 20 m entfernt von der Beute abzukehren und dann den zurückkehrenden Bienen eine junge Königin zuzusetzen.

chrigel

Ganzzitat und dies aus gutem Grund!

Ganz genau über dieses Thema haben wir bei einer unserer letzten OG Versammlungen leidenschaftlich und ziemlich lange debattiert, da meinte ein an sich guter und auch erfahrener Imker, "hab ich ein Volk welches Drohnenbrütig ist, so kehre ich dies eben weit entfernt ab, stelle an jene Stelle eine gereinigte Beute, in diese Beute gebe ich eine offene BrW, nun errichten, na no na net, die Bienen NsZ, wäre somit der Start eines neuen Volkes".

Nun ja meine Herrschaften, solche Dinge dienen einzig der Statistik, keinesfalls macht dies Sinn, eben weil Aftermütterchen liebe Grüße übermitteln. In diesem Volk haben die das Sagen und dies solange, bis dies letztendlich über den Jordan geht.

Josef
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej

Die Quintessenz dessen: lass den Bienen ihren Lauf...oder genauer Flug!

Ein wenig Hilfe wenn Not am Drohn, klar, eine gute Beute genauso, Futter, selbstverständlich wenn es fehlt.
Und wenn man nicht weiß was man machen soll, dann ist "Nichtmachen" bestimmt die beste Lösung.

Die Bienen wissen immer besser was ihnen vorschwebt als der Imker es meint zu wissen...
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.416
Punkte Reaktionen
10
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Bienenfreunde
Wenn ich ein drohnenbrütiges Volk habe, so geht es mir vor allem um die Nichtdrohnenmütterchen. Das Volk wird etwas weg vom Stand abgekehrt, vorher kommt jedoch an diese Stelle ein mit Königin besetzter Ableger. Danach werden die Bienen des Drohnevolkes abgekehrt. Es hat eigentlich damit noch nie ein Problem gegeben, die Biene fliegen an ihren Standplatz zurück und betteln sich ein. Somit sind die Bienen wieder versorgt.
mfg Walter
 
Oben