Desinfektionskessel

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Imker seit
2014
Heimstand
sowieso
Wanderimker
---
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander langOhr ;) - Jumbo
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke für die rasche Antwort - SEHR SCHADE !!!!
lg
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

es gibt in spanien die paella Pfanne, Das ist ein Pfannengericht welches in einer großen flachen Pfanne zubereitet wird. Dafür gibt es spezielle Gasbrenner. Die bestehen aus zwei oder drei Ringen, welche mit Löchern versehen sind, dort tritt das Gas aus und wird entzündet.

Diese Brenner haben bis zu 24 kw und lassen sich durch die 3 Ringe und 3 seperate Drehregler sehr genau steuern.

Auf diesen Brenner kommt nun ein 200-400 Liter doppelwandiger Milchkessel, von dem der doppelte Boden aufgeschnitten wurde. Die Wärme kann nun sehr effektiv in den Hohlraum zwischen den beiden Kesseln ziehen und die Lauge zum kochen bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=NPVc8oxCiss
Im Video ist der Kessel mit Altwachs zu sehen. Sattdessen wäre dann natürlich Lauge drin.
 

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Imker seit
2014
Heimstand
sowieso
Wanderimker
---
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander langOhr ;) - Jumbo
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Genial DANKE !!!!
 

edlBee

Mitglied
Registriert
14 März 2013
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
0
Ort
9555 Glanegg
Imker seit
X Jahren
Heimstand
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN , LS, Warré
Schwarmverhinderung wie
Zucht und Mein System
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es geht noch viel einfacher, Wachs reinigen

 

Gebirgsimker84

Mitglied
Registriert
31 Dez. 2016
Beiträge
2.898
Punkte Reaktionen
4
Ort
82488 Ettal -Bayern
Imker seit
01.01.2005
Heimstand
Bienenhäuser, Freisteher
Wanderimker
Almrose, Linde
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmass
Schwarmverhinderung wie
Frühzeitiges schröpfen, Zellen brechen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das reinigen sollte ja kein Problem darstellen? Dafür brauch ich keinen Desinfektionskessel ....
 

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Imker seit
2014
Heimstand
sowieso
Wanderimker
---
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander langOhr ;) - Jumbo
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wieviel grad sollte Wachs erreichen das es entseucht wird ?
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.404
Punkte Reaktionen
0
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mind. 120 Grad
mfg Walter
 

Nikita

Mitglied
Registriert
13 Mai 2012
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Hannover
Imker seit
1.1.2012
Heimstand
bei Hannover
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
dazu habe ich mal einen Vortrag mitgehört.
Wieviel Grad sollte Wachs erreichen das es entseucht wird ?

Das Wachs sollte auf mind. 121°C und 1 bar Überdruck bei 1,5h bzw. 130°C und 2 bar Überdruck 30min erhitzt werden. Wichtig ist die feuchte Hitze und der Überdruck. Ohne Druck werden über 150Grad benötigt und über 3h.

Die Zeit beginnt erst zu laufen, wenn das Gemisch die Temperatur erreicht hat und darf nicht absinken. Das ist schwierig.
Auf keinen Fall im Haus machen und nicht mit dem Gasbrenner arbeiten. Selbst eine Heizplatte ist hochgefährlich wegen der Brandgefahr, wenn nicht absolut sauber gearbeitet wird. Doppelwandige Gefäße sind notwendig. Vorzugsweise mit dem beliebten hochgiftigen Thermoöl befüllt.

Wachs mit Wasser (ohne geht es nicht) schäumt, schwappt die Masse über kommt es zu einem netten Feuerchen... und hoffentlich nicht zu einer Explosion.

Entseuchen ohne dafür hergestelltes Equipment ist im wahrsten Sinn brandgefährlich. Bedenke bitte vorher - wie wirst Du das Feuer löschen? Was wirkt und hast Du genug?

Es kostet nur ein wenig mehr und der Umarbeiter macht es für Dich. Er kann es sicher und Du bist sicher, dass die Entseuchung gewirkt hat.
Nicht alles muß man selbst machen...
Mit freundlichen Grüßen
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Genau so ist das, den Kessel den wir haben ist Doppelwandig und Elektrisch beheizt, und fahren mit 1,8-2 Bar Druck, ich konnte immer noch raus bekommen, wer der Hersteller ist.
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.404
Punkte Reaktionen
0
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Bienenfreunde
Habe einmal gelernt, die AFB-Sporen überleben Wasserdampf für ca. 20 Minuten. Wasserdampf hat auch nur 100Grad. Warum man daher 150Grad benötigen sollte und auch noch einen Druck von 1,5bar ist für mich nicht nachvollziehbar. Es kann jeder so machen wie es einem gefällt nur sollte man dies nicht komplizierter machen als notwendig.
mfg Walter
 

Nikita

Mitglied
Registriert
13 Mai 2012
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Hannover
Imker seit
1.1.2012
Heimstand
bei Hannover
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Walter,
nun Wasser (Dampf) ist notwendig um die Spore anzugreifen, die Hitze allein schafft es nicht.
Da es sich um Wachs handelt dem nur eine kleine Menge Wasser beigegeben wurde, werden diese Zeiten und der Druck, damit das Wasser nicht entweicht, benötigt. So mein bescheidener Wissenstand nach freundlichem Gespräch mit einem Mitarbeiter eines Labores, das das Wachs untersucht.

Wenn man bedenkt, wieviel Arbeit ansteht im Falle einer Sanierung, dann kommt es auf die 10Euro je 100Kg Wachs bei Entseuchen durch eine Fachfirma nicht an.

Mein Klärbehälter fasst 75Kg, kann nur gut zur Hälfte befüllt werden,
da das Gemisch aufschäumt und ich brauche 3h auf Temperatur und 1Stunde um auf Temperatur zu kommen,
also 4Stunden meiner Zeit als Aufsicht über den Pott für 40Kg Wachs, bei anfallenden Kosten vom Umarbeiter für die Menge von 4Euro ... das lohnt sich für mich nicht. Der Betrag geht fast allein an Heizkosten drauf.
Mit freundlichen Grüßen
 

Josef Gruber

Mitglied
Registriert
24 Sep. 2008
Beiträge
2.474
Punkte Reaktionen
16
Alter
56
Ort
Pöllau
Imker seit
2004
Heimstand
Stände im Umkreis 25km
Wanderimker
eingeschränkt
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zadand und Zander flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!

Auf dem Server der UNI Giesen gibt es ein Dokument, welches sich mit dem Thema AFB befasst

http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2003/1016/pdf/KoithanFrithjof-2002-12-04.pdf

Ausschnitt Seite 9

Die Sporen sind sehr widerstandsfähig. Sie überleben mehrere Jahrzehnte in verseuchten Bienenwaben
[25]. Trockene Hitze überstehen die Sporen stundenlang [26]. Feuchte Hitze ertragen
sie bei 100°C für die Dauer von bis zu 15 Minuten. In abgestorbenen Bienenlarven eingeschlossen,
verlieren sie ihre Keimfähigkeit bei einer Temperatur von 100°C nach acht Stunden. In Faulbrutwaben
sind Sporen erst nach 30 Minuten bei 110°C nicht mehr infektiös. Unter Dampfdruck lassen
sich die Sporen schneller keimunfähig machen. Bis zu 20%iges Formalin tötet die Sporen nach
6 bis 30 Stunden. 8%ige Natronlauge eliminiert die Bakteriendauerform nach etwa 30 Minuten
[27]. Ultraviolettes Licht überstehen die Sporen weniger gut [28].
Antibiotika und Chemotherapeutika sind zur Bekämpfung der Dauerform gänzlich unwirksam und
zeigen nur bei der vegetativen Form Wirkung [29].

Gruß Sepp
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.404
Punkte Reaktionen
0
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Sepp
Sehr gute Zusammenstellung!
mfg Walter
 
Oben