Technologie gegen Bienenseuche - kl. Zeitung 05.12.2019

Hannes_btree

Mitglied
Registriert
26 März 2016
Beiträge
621
Punkte Reaktionen
7
Ort
AUT/STMK/MURTAL
Imker seit
2013
Heimstand
AUT/Stmk
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hoi,

originaler News Artikel mit mehr Details: https://news.uni-graz.at/de/detail/article/in-wachs-gepackt/

Adulte Bienen besitzen im Darm eine chemische Verbindungen (LPC) welche AFB daran hinter auszubrechen bzw. die adulte Biene resistent macht. Larven können diesen Stoff nicht in ausreichender Menge synthetisieren. Es ist aber bekannt, dass gewisse Stoffe von Larven über das Wachs aufgenommen werden (siehe Problematik mit synthetischen Mitteln und Pestiziden im Bienenwachs). In Graz haben sie nun eine Methode entwickelt um diesen chemischen Stoff, der den Darm resistent gegen den AFB Erreger macht, in das Wachs zu integrieren. Vom Wachs geht die Verbindung ins Gelèe Royal über und über diesen Weg nimmt die Larve die Verbindung auf. Dadurch wird das natürliche Immunsystem der Larven unterstützt durch eine Erhöhung der LPC Konzentration im Darm, was diese auch resistent gegen AFB macht.
Momentan finden Feldversuche in Spanien und im Süden der USA statt.

Cheers
Hannes
 
Oben