Verdeckelter Pollen

OliverRoedel

Mitglied
Registriert
22 Juli 2011
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
1
Alter
53
Ort
Ibiúna - São Paulo, Brasil
Imker seit
2004
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Wir "diskutieren" gerade einen etwas ungewöhnlichen Fall (in meinem Heimforum).

Ein Kollege hat einen Pollenersatz aus verschiedenen trockenen Substanzen gemischt, dieses dann in eine Wabe gegeben und mit Zuckerwasser eingesprüht um das ganze feucht und klebrig zu halten.
Die Reaktion der Bienen war es diesen "Pollen" einzustampfen und zu verdeckeln. Das ganze recht rot und mit viel Propolis.
Der Kollege stürzte sich auf wissenschaftliche Sites und fand diesen Artikel (den ich nicht hochladen kann :-(
Hier wird aber von kontaminierten Pollen ausgegangen.

Hat jemand eine Idee zu dem Phänomen. Warum werfen die Bienen den "Pollen" nicht einfach weg?
 

Hagen

Mitglied
Registriert
23 Mai 2011
Beiträge
4.438
Punkte Reaktionen
1
Ort
Mittenwald
Imker seit
2011
Heimstand
Bei mir im Garten
Wanderimker
Ja, teilweise.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Ableger; (Weiteres noch offen)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Oliver,

ich war gerade in einem Vortrag am Wochenende.
Da wurde gesagt, dass alles was die Bienen nicht aus dem
Stock beseitigen können, mit hilfe von
Propolis "Unschädlich" gemacht wird in dem es damit
überzogen wird.
Wenn er das Zeug eingespühlt hat, und es Pollenersatz
sein sollte, gehe ich davon aus, dass es Eiweiß enthielt
und in Spuren auch Fett und Kohlehydrate.
In Kombination mit Wasser ist das der ideale Nährboden für
alles mögliche - von Pilzen, Hefen und Bakterien kann sich da
alles von ernähren und wird auch in dem Zeug drinnen sein.
Die Bienen haben es meiner Meinung nach als schädlich eingestuft und
es abgedeckt um sich zu schützen, weil sie sich wohl auch nicht
in der Lage gesehen haben es aus dem Stock zu entfernen.

.... meiner Meinung nach.

Viele Grüße,
Hagen
 

OliverRoedel

Mitglied
Registriert
22 Juli 2011
Beiträge
1.364
Punkte Reaktionen
1
Alter
53
Ort
Ibiúna - São Paulo, Brasil
Imker seit
2004
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Signal für Völkersterben!

Das denkt man so mit seinem Wissen, aber es bleiben doch Fragen offen:
1. Warum reinigen die Bienen nicht einfach die Zellen und tragen das Zeug aus der Beute?
2. Diese Technik des puderns und später einsprühens funktioniert, warum in diesem Fall nicht? War das Mehl zu grob?

Was sagt unser Toxikologe Cornelius dazu? Kennt er dieses Verhalten, Kontaminiertes zudeckeln? Da ist auch ein Hinweis auf Varroabehandlungsrückstände.
Muss den Text nochmal in Ruhe lesen... Dort geht es ja mehr um Pollen der mit Fungiziden verseucht war.

Schaffe es nicht die Datei hochzuladen :-(

Hier ein Link http://ento.psu.edu/directory/duv2/vanEngelsdorp_etal_2009_entombedpollen.pdf

Wenn das nicht funktioniert google nach "entombed pollen engelsdorp"

Interessant, da sollte jeder der Völker verloren hat mal darauf achten!

In the months since the original paper was published, other beekeepers have
reported the presence of entombed pollen. Entombed cells have been found to
contain various colors of pollen and var ious types of chemicals, including those
chemicals used to combat Varroa mites
. It has also been documented that
colonies containing entombed pollen are usually in the process of dying.
Entombing contaminated pollen may be a last-ditch effort made by a colony trying
to save itself.
 
Oben