Wetter im April 2021

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.839
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wer erkennt die schlafende Schneejungfrau am Nordhang des Vorderglärnisch.
Ich habe lange gesucht, finde jedoch keine Jungfrau, weder eine schlafende noch eine lebendige, ich muss dazusagen, ich bin kein Jungfrauen-Experte, ich lernte Frauen immer erst dann kennen wenn sie schon nicht mehr im Jungfrauenstatus waren, ich hoffe mir ist keine Frau böse wenn ich es etwas verkehrt oder schroff ausgedrückt habe, es ist jedoch so.

Der kalte Wind läßt nicht nach, heute ist er lebhafter und kühler, weil sich auch die Sonne schwer tut sich gegen die vielen Flugzeugstreifen zu behaupten. Plus 4 Grad vor dem Sonnenaufgang, auch sehr kühl noch für Nächte Ende April.

Im Garten wächst alles noch sehr langsam, selbstgezogene Zuchinipflanzen habe ich bereits gepflanzt. Im geschützten Hochbeet jedoch wachsen die Radieschen schnell und schmecken sagenhaft, der WB meint am Donnerstag soll es regnen, bin gespannt was heute Abend die Waagen sagen, was wie und wie gut wegen der Trockenheit in der Natur gehonigt wird.
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.083
Punkte Reaktionen
120
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe lange gesucht, finde jedoch keine Jungfrau, weder eine schlafende noch eine lebendige, i

hallo Max
Im Bild kann ich dir auf die Sprünge helfen - im realen Leben musst du schon selber fündig werden.
Die Glärnisch-Jungfrau schaut nach rechts ins Klöntal.
Christian

Kopie 2.jpg
 

Bienenfreund87

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
3 Feb. 2019
Beiträge
2.131
Punkte Reaktionen
23
Alter
35
Ort
Hollabrunn
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Österreichische Breitwabe
Heute ein überaus schöner, sonniger Tag mit gut 17grad und Sonnenschein, die Bienen fliegen in Kirschblüte und Löwenzahn und auch ich bin in der Arbeit bis 22uhr und kann das Wetter nur durchs Fenster genießen
 

Goldregen

Mitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.823
Punkte Reaktionen
174
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns ist es vorbei mit dem sonnigen Wetter. Der Himmel ist trüb, die Bienen fliegen nicht mehr und bald wird es wohl anfangen zu regnen. Und es ist immer noch kalt.
Der Raps fängt an zu blühen und pünktlich dazu fängt das schlechte Wetter wieder an.

LG Doris
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.839
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
11 Grad plus am frühen Morgen, nachts starker Wind, wahrscheinlich Föhnwind, der WB sagt wechselhaft für die nächsten Tage.
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
102
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Tag begann mit leichtem Regen, der aber kurz vor Mittag aufhörte. Hab die Zeit genutzt, im Garten zu werkeln. Die Sonne kam öfters hinter den Wolken raus und dann stiegen die Temperaturen gleich auf 18 Grad. Allerdings war ein straffer Südwest zugange, der gegen 16 Uhr zunahm und Gewitter mit Regen brachte.
Jetzt ist alles wieder vorbei. Morgen und Samstag soll es so ähnlich wie heute werden, am Sonntag Regenmengen bis 30l/qm. Schaun mer mal

Wolfgang
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.839
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Während der Nacht 2 Liter Regen, heute Morgen 9 Grad plus, wir werden sehen wenn wir schauen was wir trachtmäßig sehen werden.
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
412
Punkte Reaktionen
44
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns ist wieder frieren angesagt, aktuell 3°, laut den Wetterdaten wird es bis nächsten Freitag nicht wärmer als 12°.
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
425
Punkte Reaktionen
103
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Wir hatten 2 Tage etwas Wärme, da waren die "berühmten" Kriechele gut besucht.
Die ersten Schlehenblüten sind da, Felsenbirnen und Obst blühen noch nicht.
Jetzt wird es erst wieder kälter und nass.
Ab kommendes WE soll es warm werden, mal schauen ob es klappt.

Rolf
 

Klosterimker1984

Mitglied
Registriert
31 Dez. 2016
Beiträge
2.931
Punkte Reaktionen
44
Ort
2532 Heiligenkreuz im Wienerwald
Imker seit
01.01.2005
Heimstand
Bienenhäuser, Freisteher
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmass - Jumbo, Zander
Schwarmverhinderung wie
Frühzeitiges schröpfen, Zellen brechen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Regnerische Tage stehen uns bevor. Die Damen sind alle bestens versorgt. Am Montag - Dienstag sollte sich die Wettervorhersage bewahrheiten wird es wohl die ersten Honigräume geben .....
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
102
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute, bei trübem Wetter, gab es immerhin noch einmal bis 15°C. Sogar Klärchen schaute kurz mal raus. Wie schon mitgeteilt, Sonntag und die gesamte nächste Woche Regen bis max. 12 Grad.
Süßkirsche, Hauspflaume, Felsenbirne sind auf ... auf letzterer sind die Mädels aber nur selten. Die gegebenen HR werden zumindest ordentlich belaufen und die Zellen geputzt. Ich hatte "halbausgebaute" MW und einige unbenutzte helle Waben gegeben. Nun muß man schon ein bissl warten ...

Wolfgang
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern Abend hatten wir mit 2,7 L etwas Regen, heute hatten wir einen strahlend schönen Früglingstag mit sehr starkem Bienenflug, die Waagstockdaten könnten interessant werden.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.839
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wetterdaten April 2021, Werte von meiner Wetterstation:

Temperatur Mittelwert.............8,6 Grad, ein sehr kalter April, 2020 waren es 13,8 Grad
Höchsttemperatur......................26 Grad am 28. April
Niedrigstemperatur.....................- 2,4 Grad am 6. April ---- insgesamt 6 Frosttage

Regen gesamt..................30,6 Liter, im bisherigen Jahr 156 Liter
Schnee...........................22 cm, im bisherigen Jahr 91 cm

Windddurchschnitt..........2,1 m/s, viel Wind
Windspitze....................27,4 m/s = 99 KMh

Solarstromertrag...........107 KWh/KWp, ein Spitzen-Solarstrommonat

Gefahrene Radkilometer............240 KM, wieder sehr wenig, wohin auch fahren, überall dieser Maulkorbzwang und sonstige Beschränkungen
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns war der April eine echte Katastrophe, nahezu ständig unpassendes kühles Wetter mit heftigen Winden, abermals fiel die Regenmenge mit lediglich 20,2 Liter überaus bescheiden aus.

Trachten aus der Obstblüte gab es so gut wie keine, der Löwenzahn Honige infolge der Kälte überhaupt nicht, ohne laufender FuT Gabe würden meine Völker darben.

Nicht anders bei meinen Obstanlagen, Jungbäume mussten laufend gewässert werden, die Entwicklung der großen Bäume hinkt sehr stark hinterher, in Summe ein April echt zum vergessen.

Josef.
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
425
Punkte Reaktionen
103
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Josef!

Leider habe ich versäumt deinen Bericht meiner "Dirndl" vorzulesen.
Sie hatte Anfang März bei 3 Tagen mit 20 Grad geblüht und guten Bienenflug gehabt.
Die nächsten 8-14 Tage gab es mal Frost bis minus 4 Grad.
Wie ich jetzt festgestellt habe, gibt es "keinen" Fruchtansatz.
Die Kornel treibt mächtig und bildet massiv viele Blätter.
Vermutlich als Ersatz für die fehlenden Früchte.
Wir haben uns vor 11 Jahren hier sesshaft gemacht, es ist das erste Jahr ohne Kornelkirschen.

Rolf
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Rolf, beim heurigen Frost schrammten wir Schmidataler mit viel Glück vorbei. Unsere Dirndln, aber auch auch alle anderen Steinobstsorten tragen massenhaft Früchte, um nur ja keine Verluste zu erleiden hab ich zusätzliche Olivennetze geordert. Olivennetze deswegen, um die Früchte möglichst lange auf dem Baum reifen zu, täglich wird das Fallobst eingesammelt. Der Grund dafür ist um einen möglichst hohen Zuckergehalt zu erzielen, was natürlich auch dem Aroma zugute kommt.

Lass die Dirndln wachsen, im kommenden Jahr werden sie mit einer ganz besonders großen Fruchternte danken.

Josef
 
Oben