Wetter im Juni 2022

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.065
Punkte Reaktionen
100
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Zum praktischen Verständnis vielleicht noch soviel:
Mit dem erzeugten Strom lässt sich eine Kochplatte rund 50 Stunden betreiben. (bei 2000 Watt Leistung)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein gutes Beispiel mit der Kochplatte.

Oder man kann damit gut 10 000 Kilometer mit einem E-Bike fahren (ein Elektrofahrrad verbraucht 1 KWh auf 100 KM) was im Juni wettermäßig sehr oft möglich war, außer bei uns Imkern, denn Freizeit ist in diesem Honig-Schleudermonat direkt ein Luxus.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.743
Punkte Reaktionen
604
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gute Infos, Dankeschön dafür!

OT, nachdem dieser Thread schon ohnehín abgelaufen ist schreib ich halt hurtig weiter. Eine Photovoltaikanlage plane ich schon seit langem, der kloane Ruß hat mein Vorhaben jedoch beschleunigt. Unlängst hab ich den Vertrag für die Errichtung einer vorerst +5 kWp Anlage mit der Option einer Erweiterung unterschrieben, wir planen die vorhandene Gasversorgung gänzlich zu beenden.

Holz, um unseren Kachelofen zu befeuern, haben wir ohnehin jede Menge, einzig Gas soll so rasch wie möglich beendet werden. Hier verstehe ich unsere Politik schön nicht mehr, vor drei/vier Jahren wurde Gas ohne Ende ausgelobt, es gab pro Halshalt sogar beträchtliche Förderungen für deren Errichtung, denen bin ich voll und ganz auf dem Leim gegangen.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Welche Funktion erfüllt die 5 KWp-Anlage?
Speist sie ins Netz ein oder arbeitet sie mit Speicher?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.743
Punkte Reaktionen
604
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vorerst einmal soll sie uns von Gas unabhängig machen, mit dieser Energie wurde unser Warmwasser erzeugt, welches über Wärmepumpe auf 55 Grad gehalten wird. Speicher, bzw. Akkus sind vorerst noch nicht lieferbar, somit wird allfälliger Überschuss ins Netz eingespeist.

Funktioniert das Ganze, wovon ich eigentlich ausgehe, so ist jede Erweiterung möglich, mitunter sogar bis zu einem E-PKW.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir haben eine Holzheizung deshalb ist für mich eine Gasheizung mit Wärmepumpe ein unbekanntes Dorf, liefert die PV-Anlage den Strom für die Wärmepumpe oder heizt sie direkt den Warmwasserboiler?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.743
Punkte Reaktionen
604
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir haben eine Holzheizung deshalb ist für mich eine Gasheizung mit Wärmepumpe ein unbekanntes Dorf, liefert die PV-Anlage den Strom für die Wärmepumpe oder heizt sie direkt den Warmwasserboiler?
Die Destille wird mit Holz befeuert, ebenso der Kachelofen, um Strom zu sparen wurde die Wärmepumpe eben auf Gas umgestellt, letztendlich war dies ein Bauchfleck, siehe Desaster mit russischen Gas, dies möchte ich nun gänzlich weghaben.

Die PV wird direkt den Warmwasserboiler beheizen, Zeitautomatiken werden bei Null PV Erzeugung den Strom automatisch abschalten, der Boiler liefert bis zu vier Tage heißes Wasser.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die PV wird direkt den Warmwasserboiler beheizen,
Das ist auch mein Traum, den Warmwassserboiler mit PV-Strom beheizen, scheitert aber bisher an Besitzverhältnissen, nur zwei Leitungen führen den PV-Strom zum Heizelement. Keine Rohre, keine Umwälzpumpen, keine Ventile, keine Entlüftung, kein Gefriermittel usw. wie bei Sonnen-Kollektoranlagen notwendig..
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
94
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ist da nicht eine "thermische Solaranlage bzw. Solarthermieanlage" sinnvoller?
Mit eventueller Zusatzbeheizung - Nutzung der Überproduktion - über Photovoltaik?
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das muss jeder selber entscheiden!

Was heißt Nutzung der Überproduktion der Solarthermieanlage über Photovoltaik?
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
94
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Vollkommen richtig Max!
Jeder geht seinen Weg - mit Rücksicht auf die anderen ...

Aufheizung des Wassers auf dem Dach über Solarthermie:
Kaltes Wasser auf Dach pumpen und durch Sonne erwärmen lassen.
Aufgeheiztes Wasser dann runter in Kessel/Puffer - und eventuell von überschüssiger Photovoltaik-Energie noch nachheizen lassen.
Überschüssige Photovoltaik: Was ich nicht einspeisen kann oder will (Vergütung/Strompreis).
das geht dann in meine eigene Anlage - eventuell auch "inselmäßig".

Ich habe ein altes aber dichtes Dach, da will ich jetzt nicht rummachen.
Ich habe mir deshalb eine kleine Insel an das Terrassengeländer gemacht und versorge Kühlschrank und Gefrierschrank damit.
Habe dadurch auch eine gewisse Autarkie gegen Stromausfall.
Ich arbeite aber auch noch daran, es gibt da viele Ansätze zum kombinieren.
Ich bin aber auch nur ein Eigenbrödler - kein Spezialist.
Vielleicht gibt es hier im Forum Fachleute!?

Rolf
 
  • Super!
Reaktionen: fix

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.721
Punkte Reaktionen
293
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Rolf für die ausführliche Antwort, sehr interessant

Ich habe seit 30 Jahren kleine Inselanlagen, der PC mit dem ich diese Zeilen schreibe läuft auch mit Solarstrom, ein 600 Watt Sinuswechselrichter der Gleichstromseitig mit einem 12 Volt LiFePO4 50 Ah Akku versorgt wird liefert dazu die Energie, ist der Akku leer wird er mit einem vollen gleicher Bauart getauscht und der leere wird an einem 115 Wattpeak Soalmodul wieder aufgeladen.
 
Oben