Wetter im Mai 2022

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.439
Punkte Reaktionen
504
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Diesmal bin ich der Erste, freut mich sehr! :h430:

Komme soeben aus dem Bienengarten retour, war dort und ausnahmsweise an einem Sonntag mit dem Rasentraktor unterwegs, die ersten Regentropfen haben mich jedoch verscheucht. Bei den heutigen 16 Grad war nicht nur ich, sondern auch sehr viele Bienen unterwegs, kam dennoch ohne Stiche davon, bekanntlich verstehen sich Rasenmäher und Bienen nicht sonderlich gut.

Für dem Mai hab ich einen ganz besondern Wunsch, nämlich gut 50 Liter Regen und dies gleichmäßig verteilt auf den ganzen Monat, bin bekanntlich doch sehr bescheiden.

Josef
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.542
Punkte Reaktionen
75
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also, mit dem Regen ist es heute und hier bis jetzt nichts geworden. Am Vormittag strahlte Klärchen vom fast wolkenlosen Himmel und jetzt sind die Wolken zwar mehr geworden, aber Niederschlag ist nicht in Sicht. Die Temperaturen sind auf 17 Grad geklettert, in der Nacht war es wieder ziemlich frisch.
Die Mädels flogen trotzdem fleißig und aus den Fluglöchern kam der unverkennbare Duft des Löwenzahns. Es wird aber auch Süßkirsche, Hauspflaume und die Johannisbeeren fleißig beflogen.
Die nehmen den Tag der Arbeit wörtlich

Wolfgang
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.439
Punkte Reaktionen
504
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wertvolle 9,2 Liter Regen darf ich vermelden und es nieselt zart weiter vor sich hin. Unsere geplagte Natur wird aufblühen, der Raps wird noch eine ganze Woche lang sein Bestes geben, freut mich sehr.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.439
Punkte Reaktionen
504
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute früh konnte ich die für unserer Region ungewöhnliche Menge von 10.4 Liter Regen messen und es regnet immer noch weiter. Bei der regenstaion ist stets 7:00 h der Stichtag, bzw. Stichstunde, alles was vorher zählt zum Vortag, alles ab 7:00 h zum laufenden Tag.

Wünsche einen erfolgreichen Schwarmfangtag.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.520
Punkte Reaktionen
231
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute früh konnte ich die für unserer Region ungewöhnliche Menge von 10.4 Liter Regen
Bei uns waren es 3 Liter, viel zuwenig für den trockenen Boden und die Regenfässer wurden auch nicht gefüllt, die Schnecken kamen in Massen hervor was sie in den vergangenen trockenen Tagen nur vereinzelt taten und die Hoffnung das sie ins regenreiche Österreich geflohen wären war zunichte :).
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.699
Punkte Reaktionen
98
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
die Schnecken kamen in Massen hervor was sie in den vergangenen trockenen Tagen nur vereinzelt taten und die Hoffnung das sie ins regenreiche Österreich geflohen wären war zunichte :).
Die Schnecken wissen halt, wo es Ihnen gut geht. Du sorgst sehr gut für sie. Sie bemerken deine Tier;)liebe
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.542
Punkte Reaktionen
75
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Regen ... nach wie vor Null. Langsam wird es kritisch. Den Mädels macht das nichts, die fliegen weiter unbd schleppen "alles" rein, was sich finden läßt. Die im #2 genannten sind längst verblüht, jetzt geht es Kornblume, Löwenzahn (aber da mehr dem Pollen) und Co. an den Kragen, sprich Nektar.
Schaun mer mal, Pollenbretter sind einige in den Stöcken, aber verdeckelt ist so gut wie -noch- nichts. Es spritzt bei jeder Wabenbewegung

Wolfgang
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.520
Punkte Reaktionen
231
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Mitte des Monats Mai ist bereits in die Kalenderwelt geschossen
und die Wetterstation zeigt folgende Werte:

1. bis 15. Mai:
Durchschnittstemperatur...........16 Grad
Höchste..............31,6 Grad am 11. Mai
Niedrigste..........7,8 Grad am 1. Mai
Kein Frosttag
Kein Schnee
Regen.......52 Liter
Relativ wenig Schnecken
Mehrere Gewitter
Trachtverhältnisse und Eintrag mittelmäßig
Brennesselwachstum enorm
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.542
Punkte Reaktionen
75
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nun ist es auch hier soweit ... es regnet. Von angekündigten Gewittern hab ich bisher nichts mitbekommen, der Regen ist auch kein Wolkenbruch. Es pieselt recht kräftig, aber dauerhaft vor sich hin:s445:
Naja, die Natur braucht es ja auch und schließlich will ich ja Lindenhonig schleudern. Nur die Gartenarbeit bleibt erst mal liegen, alle Regenschirme fährt die Chefin im Auto spazieren und ich hocke zu Hause vorm Bildschirm ...

Wolfgang

P.S. Es hat sich auch kräftig abgekühlt, da werden sich bald die ersten Schwärme zeigen
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.439
Punkte Reaktionen
504
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
8,7 Liter konnte ich messen, wunderbare 32 L brachte uns der bisherige Mai.

Es hat etwas abgekühlt, dazu herrlich würzige sauerstoffreiche Luft, was mich sehr freut, hab bei den auswärtigen Bienen im Bienengarten zu revidieren. Mein Schwiegersohn hat mir für den heutigen Tag 10 unbelastete Kö zugesagt, nun heißt es KuS zu erstellen um Apideas damit zu befüllen.

Josef
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
388
Punkte Reaktionen
35
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Soeben spült ein anhaltender Gewitterregen den Honigtau von den Blättern der Ahornbäume.
Das Wasser ist zwar wertvoll, aber den Honigtau hätte ich auch gerne genommen.
Jetzt müssen die Mädels in die Kastanie ausweichen.......
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.520
Punkte Reaktionen
231
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern ein außerordentlich schwüler Tag, gegen 22 Uhr kurzes Gewitter mit kräftigem Regenguß und starkem Wind, während der Nacht regnete es 13 Liter und Abkühlung auf 15 Grad, inwieweit dieser die Waldtracht gebremst hat wird sich herausstellen.

Wer zum baden gehen will der Chiemsee hat bereits 21 Grad, der Waginger See erreichte gestern sogar 27 Grad, ich brauste mich heute morgen mit 25 Grad, der Bodensee hat 23 Grad.

Was soll ich zum Frühstück essen?
Apfelmus mit Spitzwegerichblättern und Kümmel?
Bärlauch ist bereits aus, Löwenzahn und Brennesseln und andere Kräuter gibt es jede Menge.
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.404
Punkte Reaktionen
65
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Raps und Bergahorn sind durch. Die Robinie hat angefangen zu blühen. Leider gibt es von der bei uns nur wenige.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.439
Punkte Reaktionen
504
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auch bei uns gewitterte es es, was uns wertvolle 7,9 L Regen einbrachte, nun stehen wir im heurigen Mai bereits bei beachtlichen 43 Litern.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.520
Punkte Reaktionen
231
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern Abend Gewittergrollen in der Ferne, nachts kurzeitig sehr starker Wind, seit gestern Abend 11,5 Liter Regen. Momentan regnet es leicht vor sich hin bei 15 Grad, das Schnecken klauben brachte gestern Abend und heute Morgen ein Rekordergebnis, das Schneckenbehältnis wurde jeweils übervoll.

Alle Schnecken bei uns sind weder geboostert noch geimpft oder müssen Medikamente nehmen, sie sind gesund und munter und jede frisst für drei :)

Aber interessant was für Lieblingsspeisen sie haben, an den Kohlrabi gehen sie wie verrückt, am Sellerie und am Blaukraut sind nur einzelne, an den Kartoffeln mittelmäßig, an den Salat Haufenweise, und an der Silphie sind unzählige. Den Zuchini und die Gurken mögen sie auch nur mittelmäßig.
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.699
Punkte Reaktionen
98
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
ber interessant was für Lieblingsspeisen sie haben, an den Kohlrabi gehen sie wie verrückt, am Sellerie und am Blaukraut sind nur einzelne, an den Kartoffeln mittelmäßig, an den Salat Haufenweise, und an der Silphie sind unzählige. Den Zuchini und die Gurken mögen sie auch nur mittelmäßig.
HokaidoKürbis auf dem Kompost schein auch gut zu schmecken.
In meinem Gemüsegarten habe ich so gut wie gar keine Schnecken. Aber auf dem Kompost und bei der Silphie sind es wohl viele. Leider hab ich noch keine gesehen, kann sie also nicht wegsammeln.
LG Doris
 
Oben