Bakterien statt Chemie

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.460
Punkte Reaktionen
166
Ort
Niederösterreich - Tirol - Kärnten - Niederlande
Imker seit
2014
Heimstand
Ja
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Jumbo - 5.1 MW
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Moin Arjen,

- ist das zugelassen?
- gibt es unabhängige Berichte / Unterusuchungen?
- wraum sollte ich unbekannte Baktierien ins Volk bringen statt bekannte organische Säuren, die auch natürlich im Bienenvolk (wenn auch geringerer Konzentration) vorkommen?

Gruß,
Hermann
 
Was ist das ? So etwas wie Effiktive Mikroorganismen?
 
ist das zugelassen?

Auf dem in Amazon abgebildeten Verpackungsaufdruck steht in Rot: "Außerdem sind sie für die BIO-Imkerei (Betriebsmitelliste / Fibl) zugelassen".

Aber Papier ist ja bekanntermaßen geduldig. Die vielen mir aufgefallenen Schreibfehler in der Amazon-Werbung (z.B. "Betriebsmitelliste") erwecken bei mir allerdings ebenfalls nicht besonders viel Vertrauen in die aufgewendete Sorgfalt des Herstellers.

Aber wer's will -- Beeilung ist angesagt!, es sind nur noch 7 Fläschchen lieferbar bei Amazon. :teufel:
 
Ich denke, mit Bakterien kommt die stockeigene Abwehr namens Propolis ganz gut zurecht. Gegen Viren, Varroa oder Pestizide kann das Zeugs aber nicht helfen.

Was auch verwundert, daß das Wundermittel trotz 2009 abgeschlossener "Studie" es noch zu keinem Durchbruch geschafft hat - konnte wohl noch keinen Imker überzeugen? ;)

LG Erwin
 
Zurück
Oben