Schleudern bei oder nach Regen

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.460
Punkte Reaktionen
166
Ort
Niederösterreich - Tirol - Kärnten - Niederlande
Imker seit
2014
Heimstand
Ja
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Jumbo - 5.1 MW
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
hab noch ein volk zum schleudern das würde ich gern freitag machen
da solls nach 3 Tagen regen wieder schöner sein
frag mich was wäre besser ....Schleudern bei oder nach Regen ?
Man iiest das der Honig bei Regen oft noch trockener ist als bei sonne...

wie sind eure erfahrungen ? würd mich freuen mehr zu lesen

lg
 
Also wir schleudern immer "nach einem Regen" oder besser gesagt Schlechtwetterperiode. Regenwetter ist mir mir nicht nur wegen der erhöhten Luftfeuchtigkeit viel zu heikel, sondern auch beim Abtransport könnte ein Regenguss die Honigqualität schwer beeinträchtigen. Mit Schaudern erinnere ich mich an eine Edelkastanienschleuderung im 150 Km entfernten Forchtenstein, bei der Rückreise gab es ein Gewitter, die Honigzargen auf dem Anhänger, dieser relativ teure Honig war folglich nur noch zum destillieren brauchbar.

Josef
 
Schleudern kannst bei Regen auch, aber ernten geht nicht so gut ;-)
Eine willkommene Trachtlücke tut sich auf. Die Bienen tragen einige Tage keinen Nektar ein und der Honig wird getrocknet. Ich schleudere auch in den nächsten Tagen. Wird kein Problem sein wegen Feuchtigkeit.
lg Michael
 
Merciiiiii für die super schneller Antworten :)
Perfekt dann mach ich das am Freitag is ja Ideal
desk.jpg
 
Eventuell wartest doch noch etwas zu, bei den Akazien könnte doch noch was gehen und auch die 20 Grad würden passen. Stress haben wir ohnehin noch keinen, die Linde lässt noch ein Zeiterl auf sich warten, Blatthonig nach solch einer Regenphase ist ohnehin äußerst unwahrscheinlich.

Josef
 
Problem ist die sind komplett voll zu 95% alles Verdeckelt
Nur bin ich nimmer dazu kommen die auch zu schleudern letzte woche
 
Problem ist die sind komplett voll zu 95% alles Verdeckelt

Somit hast ohnehin keine Wahl mehr, ein zwischen setzen eines weiteren Raumes würde doch nur den schon eingelagerten Honig verzetteln.

Sag uns bitte bei Gelegenheit welcher Honig ist ist, wennst überhaupt eine Analyse machen lässt.

Josef
 
Wenn der Verein heuer eine macht häng ich mich gern dran bei der bestimmung :)
merci für deine info und hilfe zur frage!!!
 
Morgen,

hätte mal ne Frage die auch in diese Richtung passt,
auch wenn hier viele eher ein Diskus werfen damit praktizieren ;) wollte ich mal fragen wann denn die Bienenfluchten eingelegt werden sollten? Ich würde gerne morgen schleudern, mache ich diese nun heute Abend rein ist der Honig morgen wohl recht abgekühlt, oder mache ich diese morgen früh rein und morgen Mittag nach 6-8h sind die Damen auch unten?
Ändert sich bei verdeckeltem Honig eigentlich der Wassergehalt noch oder schließt die Wachsschicht so dicht ab?
 
Hier sind alle Anwender von Bienenfluchten angesprochen, wie sind diesbezüglich die jeweiligen Erfahrungen?

Josef
 
Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich verwende schon sehr viele Jahre Bienenfluchten und bin sehr zufrieden damit, mindestens einen Tag brauchst du bis alle Bienen den Honigraum verlassen, es darf keine Brut im Honigraum sein. Vorsicht nicht alle Bienenfluchten funktionieren richtig. Wichtig ist die Konstruktion der Beute, es müssen ein paar cm zwischen Absperrgitter und Bienenflucht auf der Brutraumseite und einige cm Abstand von der Bienenflucht bis zur Honigraumzarge sein. Meine selbstgebauten Bienenflucht Zwischenböden sind 6 cm hoch und funktionieren sehr gut.
lg Manfred
 
Ich schleudere immer nach dem Regen, weil der Hof vor dem Schleuderraum auch fuer die Entdecklung(sdamen) benutzt wird und das immer nach Einbruch der Daemmerung stattfindet und der Hof nicht ueberdacht ist. Aber es ist so, dass es Regentage die laenger als 2 Tage sind, eher die Ausnahme darstellen, man kann gut planen. Ich fange immer am nahen Bienenstand an um dann die ausgeschleuderten Waben am entfernteren Standort gleich wieder bei der Honigernte einzusetzen. Das spart mir die 2. Anreise.
Das mit den Bienenfluchten interessiert mich schon lange, denn das wuerde hier die Sache etwas vereinfachen. Leider gibt es diese Platikdeckel hier nicht zu kaufen. Vielleicht komme ich dieses Jahr doch noch nach D.und dann hole ich welche bei Seib.
Michael
 
Zur Info heute begann bei uns um 9Uhr das Flugwetter zu dieser Uhrzeit hab ich die Fluchten eingesetzt um 15Uhr waren in 4 Honigräumen von 3 Völkern insgesamt noch ca 50Bienen drinnen.
 
Zurück
Oben