Trachtsituation und Futtervorrat

Georgenberg_RT

Mitglied
Registriert
21 Mai 2017
Beiträge
246
Punkte Reaktionen
11
Ort
Reutlingen (bw)
Imker seit
2000
Heimstand
Reutlingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Raum geben, MW ausbauen lassen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hi zusammen,

kaum bin ich hier, will ich schon etwas fragen:
Bei uns hier in BW war das Frühjahr ja arg unterkühlt. Meine Völker haben sich erst ganz gut entwickelt, und dann kam der Frost und der Regen. Nun sieht es so aus, das die Völker auf 2 Magazinen sitzen und die Waben voll besetzt sind. Unbestiftete Spielnäpfchen sind auch schon massig vorhanden, Nachschaffungszellen/Weißelzellen hab ich noch nicht gefunden. Also eigentlich höchste Zeit zum wieder erweitern...
Aber durch das kalte und nasse Wetter bisher hat es nun weniger Brut drin und die Futtervorräte sind sehr bescheiden (ca 3-4 Waben pro Volk insgesammt)

Nun stellt sich für mich die Frage ob ich wegen der Volksstärke erweitern soll oder noch nicht? Und wegen Trachtmangel sind die MW bisher auch noch nicht alle ausgebaut! Wenn kein Wunder geschieht muss ich noch Futterwaben zuhängen. Das wollte ich aber eigentlich nicht machen, denn wenn doch noch was reinkommen sollte will ich ja nicht das eingefütterte wieder schleudern! (Futterwaben wären aber noch genug vorhanden)
Der Standort ist am Stadtrand in einer Freizeitgartenanlage. Die Obstblüte und Löwenzahn ist nun wegen dem Wetter ungenutzt vergangen. Was event. noch kommt wären die Wiesenblumen und die Linden

Nun bin ich ratlos wie weiter vorgehen. Sowas ist mir noch nicht passiert seit ich Bienen habe.
 
Servus Manfred. Hast du die Möglichkeit zum wandern?
 
Definitiv erweitern. Gutes Wetter ist für 8-10
Tage da.
 
Guten Abend zusammen,

@Peter, wandern kann ich mit meinen Mädels nicht. Ich war bisher nur einmal unterwegs mit Ihnen. Zusammen mit 3 anderen Imkern. Damals ging es in die Pfalz in die Kastanie. Das ging aber total schief.

@Thomas, danke für die Bestätigung. Rein gefühlsmäßig war ich auch beim erweitern, wußte aber nicht ob ja oder doch lieber nicht. Bis vor einer halben Stunde hab ich noch Mittelwände eingelötet, Morgen nach der Arbeit wird erweitert.
 
Hallo Manfred

bevor Du aufsetzt, spendiere jedem Deinen Völker mal mind. 2 volle Futterwaben,
damit das Brutgeschäft wieder in Gänge kommt, und die MW ausgebaut werden.
Solange noch MW im Kasten sind, solange ist auch keine Platznot
Die wenige Brut kommt nämlich nicht nur vom schlechten und kaltem Wetter,
sondern hauptsächlich von der mangelten Futterversorgung.
die beiden Waben in den unteren Brutraum hängen, so kommt garantiert kein Futter in den Honigraum
und bis die Linde anfängt zu honigen, darfst du sehr wahrscheinlich nochmal nachfüttern.

gruß. Berthold
 
Heute hab ich die Völker wieder durchgeschaut, und es hat sich was in der letzen Woche getan! Fast alle haben nun 5-6 volle Waben mit noch offenem Futter. Und die Kö legen wieder mehr. Irgendwas finden sie wieder. Nur bei einem habe ich 2 FuWa zugehängt. Und bauen tun sie auch wieder.
Nun bin ich wieder erleichtert.
 
Hallo Manfred, hier bin ich ganz bei berthold. Jetzt nur nicht klecken sondern die Mädels bei Laune halten! Wenn noch MW auszubauen sind und Wetter bedingt wenig rein kommt , kannst du getrost Futterwaben geben. Es wird nichts in den Honig gelangen da ja gebaut und Brut gefüttert wird. Tust du nichts und das Wetter bleibt schlecht legt die Kö weniger und das Volk stagniert! Dann fehlene die Sammelbienen wenn es von jetzt auf gleich zur Volltracht kommt. Und das wird es in den nächsten Wochen sicher!
Gruß Olaf
 
Zurück
Oben