Honigpreise

boerni_s

Mitglied
Registriert
23 Mai 2017
Beiträge
1.362
Punkte Reaktionen
125
Ort
Mistelbach
Imker seit
2017
Heimstand
Nördl. Niederösterreich
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger, Flugling, ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Alle Welt spricht über steigende Preise. somit wundert es mich, dass der Honigpreis hier noch nicht besprochen wird. Ich weiß nicht, was ich heuer für ein Glas verlangen soll bzw. um wie viel mehr als im Vorjahr. 2 Euro/kg Preissteigerung gegenüber dem Vorjahr sind es jedenfalls, vielleicht auch 3,-. Wenn man sich die Energie und Holzpreise anschaut wäre mindestens eine Verdoppelung gerechtfertigt. Wie viel kostet euer Honig heuer, bzw. um wie viel mehr als im Vorjahr?
Liebe Grüße
Börni
 
Hallo Börni

Ich imkere in Zöbing/Kamp
Ich verlange für den kg 12.- Euro und für das 1/2 kg 6,50.- Euro ;)
Wenn man alles rechnen würde müsste man für das Kilo wohl 18-20 Euro verlangen !!
Liebe Grüße
Karl
 
Seit ich 6,00 € verlange, verkaufe ich keinen Honig mehr. Davor für 5,50€ hab ich sehr viel Honig vekauft und jeder war zufrieden. Dieses Jahr hat halt jeder wieder viel Honig im Angebot, da ist die Nachfrage nicht so groß und die Leute sparen. Vielleicht lag es aber auch am Wetter. Wenns kalt wird, mögen die Leute vielleicht wieder mehr Honig.
LG Doris
 
Auch ich verlange wie auch Karl 12,-- für dasKilo und 6,50 für das halbe Kilo, ich denke dies ist vorerst angemessen, schließlich möchte ich meine Kunden ja doch nicht vergrämen.

Josef
 
Habe Geduld :)
Wenn die Qualität passt wird der Verkauf auch bleiben !!
Es gab auch bei mir Jahre als ich noch in der Steiermark gewohnt habe , da war der Verkauf mehr als langsam.
Aber niemals habe ich den Honig unter Wert verkauft. Es gab dann Jahre wo wenig Honig war und dann war es gut das ich mehr hatte.
In den letzten zwei Jahren habe ich immer zu kaufen müssen :)
Liebe Grüße
Karl
 
Im Moment zucke ich immer noch zurück, das Pfund (0,5 kg) für über 5,- Teuro zu verkaufen. die meisten sind dann wirklich so bl... zum Aldi zu gehen. Dort kostet er aber derzeit 6,99 Teuro hihi oder sch... bin also immer noch schwankend.
Ankündigen tu ich eine Preiserhöhung seit fast 2 Jahren, aber realisiert hab ich die noch nicht. Von den Kunden sind, nach meiner bescheidenen Erfahrung, die Besserverdiener die geizigsten.

Wolfgang
 
Ich hatte auch immer Bedenken !!
Aber wenn ich sehe was in den Supermärkten geboten wird und was das kostet , oje oje
Ich hatte am Anfang Bedenken vor dem Garten einen kleinen Verkaufsstand zu machen :unsure:
Aber was soll ich sagen, der hat voll eingeschlagen
Ich habe dann noch eine Verkaufsstelle in der Nachbarschaft !!
Wie das Heuer geht ? Das weis ich nicht !!
Aber bis jetzt mehr als erfreulich
Karl
 
Da ist ja der Honig aus den Supermärkten ja teurer als eurer ;) und der ist aus EU und nicht EU Ländern
 
Hallo,

ich nehme 10€ für 500g (von Endkunden). Bio (nach Naturlandrichtlinien).
Das ist 1 Euro mehr wie letztes Jahr.

Grüße,
Daniel

Ps: Mich würde interessieren, wieviel ihr für das kg nehmt, wenn ihr in Eimern an den Großhandel verkauft
 
Schweizer Preise fast astronomisch (leider nicht nur beim Honig, sondern auch bei Gerätschaften)
250 g 9€ ; 500g 17€ und dennoch kenne ich ein Imkerleben lang keine Absatzprobleme. Allerdings sind auch die Erträge bescheidener und es gibt nur eine handverlesene Zahl Berufsimker im ganzen Land.
 
Ernte aus 2021 500g zu 6€
2022 will ich 6,50€ machen.
Zum einen waren manche Kunden im Frühjahr schon am fragen ob er noch 6 kostet und zum anderen hab ich keine Lust Pfand ein zu führen aber die Gläser werden immer teurer. Mal sehen wie es mit dem Absatz weiter geht.
 
Bei Glaspfand wird mir das Kuddelmuddel zu groß. Da muß man ja auch immer Geld "vorhalten". Natürlich werden die Gläser auch immer teurer. Bin am Überlegen, nächstes Jahr auf Neutralgläser aus dem Metro umzusteigen, allerdings muß noch der direkte Preisvergleich erfolgen.
Ansonsten gilt: Wer Gläser zurückbringt, selbstverständlich sauber und geruchsfrei, ist gerne gesehen. Bisher hat das recht gut funktioniert, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Wolfgang
 
Ich habe kein Pfand auf Gläser, aber eine Rücklaufquote von mehr als 80 Prozent. Manchmal sind die sauberen Gläser mit kleinen "Dankeschöns" wie z.B.Gummibären oder so gefüllt. Ich drucke nämlich auf Wunsch Ettiketten mit einer persönlichen Geschichte, Widmung, etc. (ab 5 Gläser). Manche Kunden freuen sich so sehr darüber, dass sie das Bedürfnis haben, sich zu bedanken.
Liebe Grüße Börni
 
Ich verkaufe ausschließlich 1kg Gläser zu 12,50€.
Heuer ist der Honigverkauf allerdings etwas gebremst, denke viele Leute sparen aktuell so auch beim Honig. Gut das der Honig nicht schlecht wird, somit wird er eingelagert.
 
Ps: Mich würde interessieren, wieviel ihr für das kg nehmt, wenn ihr in Eimern an den Großhandel verkauft
Hallo,
wenn man so durch die Anzeigen in der BA schaut ab 6,50 € das Kilo im Großgebinde:(
lg Manfred
 
Aktuell 6,50 € für ein 500gr. Glas, 0,50€ nehme ich Pfand, meistens bekomme ich die Gläser nicht wieder....
 
Aktuell 6,50 € für ein 500gr. Glas, 0,50€ nehme ich Pfand, meistens bekomme ich die Gläser nicht wieder....
Wurde bereits zu einem Miniusgeschäft, so hab ich gestern bei Glaspack in Großweikersdorf € 0,75 gelöhnt.

Josef
 
Hab vor 3 Monaten 600 Neutralgläser gekauft, 0,44 €/ St. also geht grad so auf........
 
Heute gesehen:
06FB1842-9047-4B1D-8695-5323636019E8.jpeg

Werde meine Preise wohl auch anheben müssen!
mfg Walter
 
Zurück
Oben