AFB im Lks. Traunstein - angrenzend zu Salzburg und Rosenheim

edlBee

Mitglied
Registriert
14 März 2013
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
0
Ort
9555 Glanegg
Imker seit
X Jahren
Heimstand
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN , LS, Warré
Schwarmverhinderung wie
Zucht und Mein System
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es sind sicher nicht Jungimker die mir Sorgen machen, sondern die alten "Hasen" dort sehe ich immer die schwärzesten Waben

Natürlich kann man nicht alle in den gleichen Kübel werfen :l435:
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.724
Punkte Reaktionen
81
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Leider ist es so Dietmar und Kurt, Beispiele kenne ich mehr als genug, mehr möchte ich dazu nun doch nicht mehr nicht sagen.

Josef
 

Oberländer

Mitglied
Registriert
12 Mai 2013
Beiträge
1.481
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bad Waldsee
Imker seit
2013
Heimstand
D 88339 Bad Waldsee
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Was nützt die beste Wabenhygiene, wenn ein Imker seinen Außenstand unmittelbar neben einer Deponie betreibt...

ist das nicht wie Russisch. Roulette - leider kenne ich so einen Fall und die meisten Honiggläser die in dem Glascontainer landen, stammen nicht aus EU-Ländern... :SM_1_30:


Gruß Franz
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es sind sicher nicht Jungimker die mir Sorgen machen, sondern die alten "Hasen" dort sehe ich immer die schwärzesten Waben

So war es beim letzten Mal hier auch..... Auch wenn jemand mal nicht (mehr) kann, sollte man zumindest frühzeitig Bescheid geben....
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Honiggläser aus dem Glascontainer sollten nicht auf einer Deponie landen.
Werden sie wieder eingeschmolzen überlebt keine AFB Spore.

Sorgen muss man sich eher, wenn so ein Sammelcontainer in der Nähe steht. Bienendicht sind die wohl nicht...
 

Imkerhonig

Gesperrte Benutzer
Registriert
24 Nov. 2011
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
Imker seit
längerem
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wenn ein Volk von Naschen an den paar Gramm Honig aus einem Glascontainer erkrankt, wäre es über kurz oder lang passiert. Im Institut in Erlangen hat man das seinerzeit mal erprobt.

Zur AFB im Lkr. TS, ein Statement vom Veterinär Dr. Wittmann, das ich weiter geben darf:
"In den bisherigen drei Sperrbezirken wurden mittlerweile alle Imker untersucht und es wurde kein weiterer Fall gefunden. Bislang hat sich die Faulbrut dort nicht ausgebreitet. Im Frühjahr folgen dort die Abschluss-Untersuchungen."
Bei allem Unglück auch mal eine gute Nachricht.

Gruß
Reiner
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.029
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
weiß das jemand?

Der Jungimker musste nun alle Bienen töten und alles verbrennen. Dann sind die Beuten weg.
Gibt es dazu die Möglichkeit eine "Entschädigung" zu bekommen, oder ist das ein Totalschaden?

Gruss, Christian
 

Hoffmann Michi

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Dez. 2015
Beiträge
7.356
Punkte Reaktionen
11
Alter
51
Ort
Balve / Sauerland (NRW)
Imker seit
2016
Heimstand
Ja im Garten
Wanderimker
Nein, Aussenstände ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Modifiziert
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Christian,

ich habe mich da damals auch gut informiert und soviel ich gelesen habe bekommt man eine Entschädigung. Vorausgesetzt man hat beim Amt angemeldet das du Bienen hälst, wo und wieviele.
 

Beloe1996

Mitglied
Registriert
23 Jan. 2016
Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0
Ort
88069 Tettnang
Imker seit
1990
Heimstand
Tettnang/Bodensee
Wanderimker
Teilweise
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutw. f. Abl.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sind die Völker ordnungsgemäß bei der Tierseuchenkasse gemeldet, gibt es eine Endschädigung !
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.724
Punkte Reaktionen
81
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sorgen muss man sich eher, wenn so ein Sammelcontainer in der Nähe steht. Bienendicht sind die wohl nicht...

Dies hab ich mittlerweile schon des öfteren gelesen, allerdings vorstellen kann ich mir dies nicht wirklich. Warum, Auslandshonige sind doch aus Kosten- und Transportgründen zumeist in Plastikgebinde, diese landen,wenn überhaupt, im verschlossenen gelben Sack.

Ein weiteres Argument könnte sein, wer schmeißt heutzutage noch ungereinigte Gläser in die Container?

Josef
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hier in D werden kaum Honige (Ausnahme Langnese) in Kunststoff verkauft, fast alles ist in Glas, egal wo sie herkommen. Ich halte das mittlerweile auch für ein Gerücht mit den Glascontainern. Es kann mit Sicherheit als Quelle gelten, aber ein richtiger Ausbruch wird dadurch wohl nicht starten, wenn die Völker gepflegt werden, Wabenhygiene, usw usw. Bei verwahrlosten Völkern mit alten Schwarten drin, und Beuten die nie gereinigt wurden bzw desinfiziert wird das natürlich zum Problem.
Hier war es beim ersten Fall so, das ein Jungimker übers Internet alten Beuten erstanden hatten, im letzten Fall, war es ein ältere Kollege der nicht mehr konnte sich es selber wohl nicht eingestehen wollte und den Stand auch nicht gemeldet hatte. Ein Teil musste leider vernichtet werden, die Völker anderer Imker die es bemerkt haben konnten saniert werden. Das Problem für die Ausbreitung war massive Räuberei bei den sehr geschwächten Völkern.
 

Imkerhonig

Gesperrte Benutzer
Registriert
24 Nov. 2011
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
Imker seit
längerem
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
weiß das jemand?

Der Jungimker musste nun alle Bienen töten und alles verbrennen. Dann sind die Beuten weg.
Gibt es dazu die Möglichkeit eine "Entschädigung" zu bekommen, oder ist das ein Totalschaden?

Gruss, Christian

Das wäre traurig wenn es so ist. In der Tat kommt man in dieser Jahreszeit kaum um die Schwefelstreifen herum. Die Beuten kann man aber doch sicher desinfizieren! Besonders wenn es noch neueres Material ist.

Aus der TSK gibt es in Bayern nichts. Die Imker zahlen nichts ein und deshalb bekommen sie auch nichts. Ist in jedem Bundesland anders geregelt.

@Josef
Den gelben Sack gibt es in DE nicht in jedem Landkreis. Im Lkr. TS gibt es Werststoffhöfe zu denen man selber die sortierten Wertstoffe bringen kann/soll/muss.

Gruß
Reiner
 

honeyworld

Mitglied
Registriert
2 März 2014
Beiträge
1.872
Punkte Reaktionen
0
Ort
Salzburg
Imker seit
2014
Heimstand
Salzburg
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
weiß das jemand?

Der Jungimker musste nun alle Bienen töten und alles verbrennen. Dann sind die Beuten weg.
Gibt es dazu die Möglichkeit eine "Entschädigung" zu bekommen, oder ist das ein Totalschaden?

Gruss, Christian

Wer in Österreich Vereinsmitglied (über die Ortsgruppe)ist der ist auch versichert.
Bei Auftreten der AFB bekommt man pro gemeldeten Volk einen bestimmten Betrag erstattet.
Daher ist die Angabe der Völkerzahl auch wichtig. Ist eh ein sehr geringer Betrag der zu leisten ist.
 

_bienenfreund_

Mitglied
Registriert
9 Okt. 2016
Beiträge
235
Punkte Reaktionen
0
Ort
St.Pölten
Imker seit
2016
Wanderimker
-
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander FZ
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Da mich das irgendwann selbst mal betreffen könnte und vielleicht auch andere interessiert, hier ein kurzer Auszug von imkerbund.at-->
[h=1]Obligatorische Imkerversicherung[/h]
Diese Versicherung ist für die Basismitglieder der Bundesländer Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien abgeschlossen.
[h=2]Nicht mit versicherte Basismitglieder[/h] Die Imkerinnen und Imker der restlichen Bundesländer im jeweiligen Landesverband Burgenland, O. Ö. und Tirol, haben eine eigene Versicherung und sind auch im konkreten Anlassfall dort Erkundigungen einzufordern.

[h=2]VERSICHERUGNSSCHUTZ (auszugsweise)[/h] Die Versicherung leistet in den Sparten Feuer, Sturm, Einbruch und Vandalismus einen Beitrag von € 75,-- pro Volk.

Hier sind nur Bienenvölker samt Behausung (Beuten) versichert.

Keine Bienenhäuser (Gebäude), keine Pultständer, keine Aufstellplätze usw. In der Betriebshaftpflicht (z. B. Bienenstich an betriebsfremde Personen) haftet der Versicherer bis zu einer Summe von Maximal € 1.000.000,- .

Bei Schäden in den Sachsparten muß der jeweilige Vereinsobmann informiert und auf der Schadensmeldung die Angelegenheit bestätigen und unterschreiben.

Bei amerikanischer Faulbrut (AFB) ersetzt die Versicherung bei Bienenverlusten bis zu 10 Völker eine Betrag von € 75,-- pro Volk.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.228
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Im Lkr. Taunstein gab es 2019 wieder einen Afb Fall (20 KM von mir entfernt), leider gibt es kaum Meldungen von offiziellen Stellen, aber die Afb ist im Griff laut meinen inoffiziellen Informationen.

Ein Imker erzählte mir und er hat das selbst bereits gesehen (das hat mit obigem Fall nichts zu tun), es gibt Leute die lesen in der Zeitung vom Artensterben und daß die Insekten und Bienen kaum mehr Futter finden, und stellen deswegen ein Schüsselchen mit Honig in ihren Garten und freuen sich wenn viele Bienen sich daran laben und meinen es gut, jedoch eine Katastrophe wenn die dafür ausländischen Honig hernehmen oder einen mit Sporen belasteten, nach dem Seuchengesetz sowieso gänzlich verboten.

Leider gibt es auch immer noch Imker die ihre Waben draussen ausschlecken lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

honeyworld

Mitglied
Registriert
2 März 2014
Beiträge
1.872
Punkte Reaktionen
0
Ort
Salzburg
Imker seit
2014
Heimstand
Salzburg
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wie ist das zu verstehen?
Bei Auftreten der AFB ist doch unverzüglich ein Sperrkreis zu errichten?
Oder traten keine klinischen Sympthome auf?
Ein "bisserl" Faulbrut gibts doch nicht oder?
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.228
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wie ist das zu verstehen?
Bei Auftreten der AFB ist doch unverzüglich ein Sperrkreis zu errichten?
Es wurde ein weitläufiger Sperrkreis errichtet und genau kontrolliert, deshalb bekam man sie schnell in den Griff.
 

quikly12

Mitglied
Registriert
6 Mai 2015
Beiträge
1.560
Punkte Reaktionen
0
Imker seit
2013
Heimstand
Wien
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zandermaß
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.391
Punkte Reaktionen
12
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
In Chemnitz ist auch wieder AFB aufgetreten - der Bienenhalter hatte übers Internet Kunstschwärme bestellt ... Lehrgang oder ähnliches hat derjenige lt. Vet.amt auch nicht belegt.
als ob es hier nicht genug Leute gibt, die auch mal Bienen abgeben, manche sogar umsonst. Natürlich nicht unbedingt im Spätherbst oder so.
Nun haben wir den "Salat" erneut.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !

VG Wolfgang
 
Oben